Nach vorne führen viele Wege

Im Laufe eines Lebens stehen immer wieder wichtige persönliche Bildungsentscheidungen an. Häufig brauchen junge Menschen bei diesen Entscheidungen Rat und Unterstützung. Rheinland-Pfalz bietet ihnen mit einer leistungsfähigen und aufstiegsorientierten Bildungslandschaft vielfältige Chancen, die auf dieser Internetseite dargestellt werden.

Das schulische, berufliche und hochschulische Bildungssystem in Rheinland-Pfalz gleicht einem dichten Wegenetz. Es gibt viele Ziele, die man ansteuern kann. Erreichen kann man sie auf vielen Wegen. Die meisten Wege sind miteinander verbunden. Es gibt hier keine Sackgassen. Wer einmal auf dem Weg ist, kann die ursprünglich eingeschlagene Route noch verlassen. Man kann noch abbiegen, sich neue Ziele suchen oder das ursprüngliche Ziel auf anderen Wegen ansteuern. Der Vorteil eines solchen dichten Netzes ist, dass es nicht den einen Königsweg gibt, dem alle folgen müssen.

Die Partner des Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung haben es sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Bildungsmöglichkeiten darzustellen. Dazu dient diese Internetseite. Sie ist auch eine Hilfestellung für die Planung individueller Routen im Bildungssystem. Gute Reise!


Erweitern | Drucken
bitte Suchw?rter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Duale Berufsoberschule

Ziel:

Die duale Berufsoberschule und der Fachhochschulreifeunterricht führen zur Fachhochschulreife.
Sie vermitteln berufsübergreifende Kenntnisse und tragen so zur Kompetenzerweiterung und zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler bei sowie zu vernetztem Denken, zu werteorientiertem Verhalten und zur verantwortlichen Mitgestaltung des öffentlichen Lebens.

Aufnahmevoraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme in die duale Berufsoberschule ist

  • der qualifizierte Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss) und
  • eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung - auch in einem Gesundheitsfachberuf - oder
  • eine Ausbildung in einem Beamtenverhältnis des mittleren Dienstes oder
  • der Abschluss der höheren Berufsfachschule oder
  • der Abschluss einer mindestens zweijährigen Fachschule.

    Voraussetzung für die Aufnahme zum Fachhochschulreifeunterricht ist

  • der qualifizierte Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss) und
  • der Beginn einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung - auch in einem Gesundheitsfachberuf - oder
  • der Besuch einer dreijährigen Berufsfachschule in Rheinland-Pfalz oder
  • der Besuch einer höheren Berufsfachschule in Rheinland-Pfalz oder
  • der Besuch einer Fachschule in Rheinland-Pfalz.

    Lernbausteine, die in anderen Schulformen (Berufsschule, höhere Berufsfachschule) bereits abgeschlossen wurden, können in der dualen Berufsoberschule angerechnet werden und zu einer Verkürzung des Besuchs der dualen Berufsoberschule führen. Hierzu müssen die Lernbausteine

  • auf dem qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss) aufbauen und
  • erfolgreich abgeschlossen und
  • in einem Qualifizierungspass dokumentiert sein.

Abschluss:

Sowohl die duale Berufsoberschule als auch der Fachhochschulreifeunterricht schließen mit der Fachhochschulreife ab.

Übergangsmöglichkeiten:

Der erfolgreiche Abschluss der dualen Berufsoberschule als auch des Fachhochschulreifeunterrichts ermöglicht den Übergang in die Berufsoberschule II oder die Fachhochschule.

Aufbau:

Die duale Berufsoberschule wird in Teilzeitform geführt und dauert höchstens zwei Jahre.
Sie führt berufssbegleitend zur Fachhochschulreife.

Der Fachhochschulreifeunterricht wird in Teilzeitform geführt und erstreckt sich höchstens über die Dauer des besuchten Ausbildungsgangs.

Er führt ausbildungsbegleitend zur Fachhochschulreife.

Es werden maximal 13 Unterrichtsstunden pro Woche erteilt.
Der Unterrricht gliedert sich in aufeinander aufbauende Lernbausteine folgender Fächer:

  • Biologie oder Chemie oder Physik
  • Deutsch / Kommunikation
  • erste Fremdsprache (in der Regel Englisch)
  • Mathematik
  • Sozialkunde
    Zusatzqualifizierend kann Unterricht in der zweiten Fremdsprache (in der Regel Französisch) angeboten werden.
    Er führt ausbildungsbegleitend zur Fachhochschulreife.

    Abschluss: FACHHOCHSCHULREIFE (allgemein oder fachgebunden)
    Unterrichtsart: Präsenzunterricht

    Zeiten, Orte

    Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

    ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
    05.09.22 - 21.07.23
    Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
    11 Monate
    (32 Std.)
    Pr�senzunterricht kostenlos Gerberstraße 1
    56727 Mayen
    max. 33 Teiln.
  • Anbieteradresse
    Berufsbildende Schule Mayen Carl-Burger-Schule, Mayen
    Gerberstraße 1
    56727 Mayen
    Tel: 02651/98910
    Fax: 02651/989130
    Kontakt: Patrick Hübener, Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag: 7.30 – 13.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Dienstag:7.30 – 13.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Mittwoch:7.30 – 12.00 Uhr Donnerstag: 7.30 – 13.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Freitag: 7.30 – 13.00 Uhr
    www.bbs-mayen.de
    info@bbs-mayen.de
    Anbieterdetails anzeigen...
    Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
    Weiterbildungsberatung in Rheinland-Pfalz
    Bitte wenden Sie sich an eine Beratungsstelle vor Ort!
    ... Adressen im InfoWeb Weiterbildung:
    www.iwwb.de/beratung/sucherge..

    Die Initiative „Nach vorne führen viele Wege“ wird unterstützt durch:

    Sponsoren