Nach vorne führen viele Wege

Im Laufe eines Lebens stehen immer wieder wichtige persönliche Bildungsentscheidungen an. Häufig brauchen junge Menschen bei diesen Entscheidungen Rat und Unterstützung. Rheinland-Pfalz bietet ihnen mit einer leistungsfähigen und aufstiegsorientierten Bildungslandschaft vielfältige Chancen, die auf dieser Internetseite dargestellt werden.

Das schulische, berufliche und hochschulische Bildungssystem in Rheinland-Pfalz gleicht einem dichten Wegenetz. Es gibt viele Ziele, die man ansteuern kann. Erreichen kann man sie auf vielen Wegen. Die meisten Wege sind miteinander verbunden. Es gibt hier keine Sackgassen. Wer einmal auf dem Weg ist, kann die ursprünglich eingeschlagene Route noch verlassen. Man kann noch abbiegen, sich neue Ziele suchen oder das ursprüngliche Ziel auf anderen Wegen ansteuern. Der Vorteil eines solchen dichten Netzes ist, dass es nicht den einen Königsweg gibt, dem alle folgen müssen.

Die Partner des Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung haben es sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Bildungsmöglichkeiten darzustellen. Dazu dient diese Internetseite. Sie ist auch eine Hilfestellung für die Planung individueller Routen im Bildungssystem. Gute Reise!


Die Broschüre "Viele Wege" zum Download:

Broschüre auf arabisch (.pdf)
Broschüre auf deutsch (.pdf)
Broschüre auf englisch (.pdf)
Broschüre auf russisch (.pdf)
Broschüre auf türkisch (.pdf)

Erweitern | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Schulung für ehrenamtliche gesetzliche Betreuerinnen und Betreuer

Dieses Angebot ist abgelaufen.

'Einführung in die Aufgaben des ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuers '


Schulungsreihe in vier Teilen für ehrenamtliche BetreuerInnen

Wenn Sie vom Betreuungsgericht als gesetzlicher Betreuer bestellt werden,
übernehmen Sie die rechtliche Vertretung für einen Menschen, der seine Dinge
nicht mehr alleine regeln kann. Dies ist eine verantwortungsvolle und gesellschaft-
lich wichtige Aufgabe. Um den rechtlichen und formalen Anforderungen gewachsen
zu sein, ist eine thematische Einführung in die Aufgaben des gesetzlichen Betreuers
sinnvoll. Die Schulungsreihe ist aufgeteilt in vier Veranstaltungen, und befasst sich
mit den Grundlagen des Betreuungsrechts und dem Betreuungsverfahren.
Sie gibt Informationen zu den häufigsten Aufgabenkreisen für gesetzliche
BetreuerInnen:

Vermögenssorge

Gesundheitssorge

Aufenthaltsbestimmungsrecht

Die Referenten arbeiten seit vielen Jahren als gesetzliche Betreuer und
vermitteln praxisnah die Inhalte zum Betreuungsrecht. Diese Veranstaltung
richtet sich vor allem an Menschen, die eine gesetzliche Betreuung führen oder
führen wollen - egal ob als Familienangehöriger oder aus sozialem Engagement
heraus. Auf Wunsch kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

Anmeldung erforderlich.

Hinweise zum Veranstaltungsort: Katholische Familienbildungsstätte, Weststr. 6, Bad Neuenahr
weitere Informationen zum Veranstalter: in Kooperation mit dem Diakonischen Werk

Kontakt: Ralph Seeger
Email: info@skfm-ahrweiler.de
Telefon: 0 26 41 / 20 12 78
Telefax: 0 26 41 / 20 24 21



Dozenten: Herr Uwe Moschkau und Herr Ralph Seeger

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 4 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, Bemerkungen
27.02.18
18:00 - 20:00 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
Abends
Di.
max. 25 Teiln.
kostenlos Weststr. 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler


Einführung ins Betreuungsrecht
Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe
Referenten: Herr Moschkau, Herr Seeger
Weitere Informationen

06.03.18
18:00 - 20:00 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
Abends
Di.
max. 25 Teiln.
s.o.
kostenlos Weststr. 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler


Vermögenssorge
Informationen zu den Aufgaben des Betreuers in finanziellen Angelegenheiten
Referent: Herr Uwe Moschkau
Weitere Informationen

13.03.18
18:00 - 20:00 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
Abends
Di.
max. 25 Teiln.
s.o.
kostenlos Weststr. 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler


Gesundheitssorge
Informationen zu den Aufgaben des Betreuers in gesundheitlichen Angelegenheiten
Referent: Herr Uwe Moschkau
Weitere Informationen

20.03.18
18:00 - 20:00 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
Abends
Di.
max. 25 Teiln.
s.o.
kostenlos Weststr. 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler


Aufenthaltsbestimmungsrecht
Informationen zu den Aufgaben des Betreuers in Angelegenheiten, die den Aufenthalt des Betreuten betreffen
Referent: Herr Ralph Seeger
Weitere Informationen

Anbieteradresse
SKFM - Katholischer Verein für soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V.
Ehlinger Str. 47
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel: 02641-201278
Fax: 02641-202421
Kontakt: Herr Ralph Seeger
www.skfm-ahrweiler.de
info@skfm-ahrweiler.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Weiterbildungsberatung in Rheinland-Pfalz
Bitte wenden Sie sich an eine Beratungsstelle vor Ort!
... Adressen im InfoWeb Weiterbildung:
www.iwwb.de/beratung/sucherge..

Die Initiative „Nach vorne führen viele Wege“ wird unterstützt durch:

Sponsoren