Nach vorne führen viele Wege

Im Laufe eines Lebens stehen immer wieder wichtige persönliche Bildungsentscheidungen an. Häufig brauchen junge Menschen bei diesen Entscheidungen Rat und Unterstützung. Rheinland-Pfalz bietet ihnen mit einer leistungsfähigen und aufstiegsorientierten Bildungslandschaft vielfältige Chancen, die auf dieser Internetseite dargestellt werden.

Das schulische, berufliche und hochschulische Bildungssystem in Rheinland-Pfalz gleicht einem dichten Wegenetz. Es gibt viele Ziele, die man ansteuern kann. Erreichen kann man sie auf vielen Wegen. Die meisten Wege sind miteinander verbunden. Es gibt hier keine Sackgassen. Wer einmal auf dem Weg ist, kann die ursprünglich eingeschlagene Route noch verlassen. Man kann noch abbiegen, sich neue Ziele suchen oder das ursprüngliche Ziel auf anderen Wegen ansteuern. Der Vorteil eines solchen dichten Netzes ist, dass es nicht den einen Königsweg gibt, dem alle folgen müssen.

Die Partner des Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung haben es sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Bildungsmöglichkeiten darzustellen. Dazu dient diese Internetseite. Sie ist auch eine Hilfestellung für die Planung individueller Routen im Bildungssystem. Gute Reise!


Erweitern | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Shades of Digital - Arbeitsprozesse schrittweise digitalisieren

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Die Digitalisierung von Prozessen ist nicht in schwarz-weiß zu denken, von nicht digitalisierten bis hin zu vollständig digitalisierten Prozessen gibt es verschiedene Zwischenstufen und für jedes Unternehmen und jeden Prozess kann eine individuell passende Lösung gefunden werden.

In diesem interaktiven Workshop zeigen wir Ihnen, wie Sie Prozesse analysieren und Digitalisierungspotenziale erkennen. Sie erhalten Werkzeuge, um Digitalisierungslösungen an den Mitarbeitenden auszurichten. Dabei kommen digitale Assistenzsysteme zum Einsatz. Wir diskutieren mit Ihnen, welcher Digitalisierungsgrad für Ihre Prozesse geeignet sein könnte und wie digitale Assistenzsysteme menschengerecht konfiguriert werden sollten.

Ein besonderes Highlight wird das Nachvollziehen von Digitalisierungsreifegraden anhand des Demonstrators DIRK sein. Schritt für Schritt wird ein digitales Assistenzsystem für einen Handarbeitsplatz in der Qualitätskontrolle aufgebaut und in der Gruppe nach arbeitswissenschaftlichen Kriterien bewertet.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Mittelstand-Digital Zentrum Kaiserslautern und der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz.

Inhalt / Beantwortete Fragestellungen

  • Kennenlernen der Grundlagen der Prozessaufnahme und -analyse.
  • Potenziale zur Digitalisierung von Prozessen identifizieren und in ein digitales Assistenzsystem überführen.
  • Methoden kennenlernen, um Digitalisierungsschritte an den Arbeitsprozessen und Anwender*innen auszurichten.
  • Kriterien/Voraussetzungen für die Digitalisierung und Digitalisierungsschritte von Prozessen erkennen.
  • Anwendungsmöglichkeiten des theoretischen Inputs im eigenen Unternehmen reflektieren.

Agenda

  • Prozesse – Grundlagen
  • Prozesse und digitale Assistenz – für den Menschen
  • Prozesse Schritt für Schritt digitalisieren am Beispiel von DIRK
  • Reflexion

Zielgruppe/Vorkenntnisse
Prozess- und Digitalisierungsverantwortliche in mittelständischen Unternehmen

Unterrichtsart: Präsenzunterricht

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
10.07.24
Mi.
14:00 - 17:30 Uhr
1 Tag
(4 Std.)
Nachmittags
Präsenzunterricht
kostenlos engineering 4.0 lab
67663 Kaiserslautern
max. 50 Teiln.
Anbieteradresse
Regionales Zukunftszentrum für KI und digitale Transformation Saarland und Rheinland-Pfalz
Stuhlsatzenhausweg 3
66123 Saarbruecken
Tel: 0631/20575-7200
info@rzzki.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Weiterbildungsberatung in Rheinland-Pfalz
Bitte wenden Sie sich an eine Beratungsstelle vor Ort!
... Adressen im InfoWeb Weiterbildung:
www.iwwb.de/beratung/sucherge..

Die Initiative „Nach vorne führen viele Wege“ wird unterstützt durch:

Sponsoren