Nach vorne führen viele Wege

Im Laufe eines Lebens stehen immer wieder wichtige persönliche Bildungsentscheidungen an. Häufig brauchen junge Menschen bei diesen Entscheidungen Rat und Unterstützung. Rheinland-Pfalz bietet ihnen mit einer leistungsfähigen und aufstiegsorientierten Bildungslandschaft vielfältige Chancen, die auf dieser Internetseite dargestellt werden.

Das schulische, berufliche und hochschulische Bildungssystem in Rheinland-Pfalz gleicht einem dichten Wegenetz. Es gibt viele Ziele, die man ansteuern kann. Erreichen kann man sie auf vielen Wegen. Die meisten Wege sind miteinander verbunden. Es gibt hier keine Sackgassen. Wer einmal auf dem Weg ist, kann die ursprünglich eingeschlagene Route noch verlassen. Man kann noch abbiegen, sich neue Ziele suchen oder das ursprüngliche Ziel auf anderen Wegen ansteuern. Der Vorteil eines solchen dichten Netzes ist, dass es nicht den einen Königsweg gibt, dem alle folgen müssen.

Die Partner des Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung haben es sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Bildungsmöglichkeiten darzustellen. Dazu dient diese Internetseite. Sie ist auch eine Hilfestellung für die Planung individueller Routen im Bildungssystem. Gute Reise!


Die Broschüre "Viele Wege" zum Download:

Broschüre auf arabisch (.pdf)
Broschüre auf deutsch (.pdf)
Broschüre auf englisch (.pdf)
Broschüre auf russisch (.pdf)
Broschüre auf türkisch (.pdf)

Erweitern | Drucken
bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, VHS, Bildungsurlaub, ...

« Zurück

Deutsche Gemmologische Gesellschaft e.V.

Zeige alle Angebote
 
Prüsiegel
 
Prüsiegel
 

Deutsche Gesellschaft für Edelsteinkunde

1932 gegründet, entwickelte sich die Deutsche Gemmologische Gesellschaft e.V. -DGemG- zu einer international renommierten Institution im Dienste des Wirtschaftsbereiches Edelsteine und Schmuck. Im Mittelpunkt der erfolgreichen Arbeit der Gesellschaft steht die praxisnahe Aus- und Fortbildung in Form von qualifizierenden Bildungsgängen und Fachseminaren am Deutschen Gemmologischen Ausbildungszentrum (Deutsches Berufsfortbildungswerk für Edelsteinkunde), Europas führendem Weiterbildungs- und Forschungsinstitut für Edelsteine.

Das Deutsche Gemmologische Ausbildungszentrum ist sehr modern eingerichtet mit einer umfangreichen Schau- und Lehrsammlung sowie Laborräumen mit neuster technischer Ausstattung. Es befindet sich inmitten der Edelsteinmetropole Idar- Oberstein, wo alle Voraussetzungen für eine Aus- und Weiterbildung gegeben sind und der direkte Austausch mit den Firmen der Edelstein- und Schmuckbranche stattfindet, um die Lehrinhalte den ständig im Fortschritt stehenden Anforderungen anzupassen.

Eigene Forschung in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Edelsteinforschung (DSEF) gewährleistet aktuellen Wissenstransfer in die Ausbildung hinein, so dass neben der klassischen Gemmologie mit der Identifizierung von Edelsteinen, der Unterscheidung natürlicher von synthetischen Edelsteinen, sowie der Erkennung von Manipulationen auch Themen abgedeckt werden, die für ein modernes Edelsteinmarketing von großer Bedeutung sind, wie z.B. Bewertungskriterien, die Terminologie des Fachhandels oder internationale Handelsusancen.

Das Aus- und Fortbildungsprogramm der DGemG umfasst Bildungsprogramme und Seminare in:

Edelsteinkunde:

  • Edelsteinbestimmung
  • Echtheitsprüfung
  • Bewertungsfaktoren
  • Erstellung von Edelsteinbefundberichten

Diamantenkunde:

  • Graduierung
  • Bewertung
  • Gutachtenerstellung

Perlen/ Organische Substanzen:

  • Vorkommen
  • Arten
  • Qualitäten

Die Zielgruppe sind:

Personen in Berufen des Wirtschaftsbereiches Edelsteine und Schmuck, wie z.B. Gold- oder Silberschmied, Schmucksteinfasser, Edelstein- oder Diamantenschleifer, Edelsteingraveur, Uhrmacher, Bürokaufmann/-frau bzw. Kaufmansgehilfe/-in in der Edelstein- und Schmuckbranche, Personen in verwandten Branchen wie Pfandkreditgewerbe, Kunstgewerbe, Antiquitätenhandel, Auktionshäusern, Versicherungen oder Personen mit abgeschlossenem Studium der Naturwissenschaften, speziell Mineralogie, Geologie, Chemie, Physik.

Die Dozierenden sind:

Promovierte Akademiker, bzw. Gemmologen mit langjähriger Erfahrung in der Branche.

Beteiligungen:

  • PROGEM
  • Intergem
  • Stifter Deutsches Edelsteinmuseum
  • DEL (Deutsche Diamant- und Edelsteinlaboratorien)

Mitgliedschaften:

  • DVT (Deutscher Verband Technisch- Wissnschaftlicher Vereine)
  • ICA (International Coloured Gemstone Association)
  • FEEG (Federation of European Education in Gemmology)

Messepräsenzen:

  • Fachmessen der Edelstein- und Schmuckbranche
  • Inhorgenta Europe
  • Baselworld
  • Intergem
  • Mineralientage München

Adresse: Deutsche Gemmologische Gesellschaft e.V.
Prof.- Schlossmacher- Str. 1
55743 Idar- Oberstein-Idar
Telefon: 06781/ 5084- 0
Fax: 06781/ 5084- 19
Kontakt: Nina Schupp
Sprechzeiten: Mo- Do: 08.00- 12.00 Uhr 13.00- 17.00 Uhr Fr: 08.00- 12.00 Uhr 13.00- 16.00 Uhr
EMail: seminar@dgemg.com
Der Anbieter im Internet: http://www.dgemg.com
Qualitätszertifikat: AZAV [Anbietermerkmal] (ehemals "AZWV") i
ISO 9001 [Anbietermerkmal] i
Anbieter-Nr.: 8260

Die Initiative „Nach vorne führen viele Wege“ wird unterstützt durch:

Sponsoren